VORAUSSETZUNGEN & REGELN

  • Tauchen nur mit Ice Diving Brevet und gültiger Tauchtauglichkeitsuntersuchung

  • Alle verwendeten Ausrüstungsteile müssen kaltwassertauglich sein!

  • Jeder Taucher muss über zwei getrennt voneinander arbeitende und kaltwassertaugliche Atemregler verfügen.

  • Der Zweitregler ist jederzeit gut erreichbar angebracht.

  • Trockentauchanzüge sind obligatorisch.

  • Die Füllschläuche für Trockentauchanzug und Jacket sind getrennt an jeweils eine erste Stufe anzuschliessen.

  • Die Signal- und Führungsleine muss signalfarben, schwimmfähig und stark genug sein, um zwei Taucher daran herausziehen zu können (Bruchfestigkeit >2000N).

  • Es wird immer eine getrennte Buddy-Leine mit ca. 1,5 m Länge verwendet.

  • Die maximal nutzbare Seillänge im Wasser beträgt 30m. Die Notfallleine der Sicherungstaucher ist mind. 10 m länger. Die Enden werden an einem festen Punkt (Baum, Auto, Eisbohrer o.ä.) fixiert.

  • Die Ausrüstung muss vor einem oder zwischen mehreren Tauchgängen in einer warmen Umgebung gelagert werden. Alternativ kann die Ausrüstung zwischen zwei Tauchgängen auch im Wasser gelagert werden.

  • Gerade bei Eistauchgängen ist besonders auf ein trockenes Atemgas zu achten, um einer Vereisung vorzubeugen.

​© 2018 by Diving Weissensee